Marcus J. Carney

directing  coaching  researching

I'm a US-Austrian writer-director, certified SySt®-practitioner and University lecturer, based in Vienna. My feature-length film The End Of The Neubacher Project won the First Steps Award (Berlin).  It was presented at the Museum of Modern Art (NY) and at film festivals worldwide.  Having employed systemic-structural constellations work during conception of that film, I went on to complete the four-year training program at the renowned SySt® Institute for systemic-structural education, training and research (Munich).  I've been invited to conferences and to Universities in Europe and the US, mainly in the context of contemporary history, memory politics and as presenter in contexts pertaining to structural constellations work, such as cybernetics, information and social cognition.  I've held a teaching assignment at Witten/Herdecke University in the summer semester of 2017.  I'm currently funded by the Austrian Film Institute, developing a feature length screenplay.

Ich bin US-Österreichischer Regisseur, SySt®-zertifizierter systemischer Berater und Universitätslektor, mit Lebensmittelpunkt in Wien. Mein abendfüllender Film The End of the Neubacher Project gewann den First Steps Award (Berlin), wurde weltweit zu Filmfestivals eingeladen sowie ausgestrahlt (ORF, Arte) und am MoMA Museum of Modern Art (NY) präsentiert. Bei der mehrjährigen Konzeption des Films lernte ich systemische Strukturaufstellungsarbeit als Methode kennen. Nach Veröffentlichung des Films absolvierte ich eine vierjährige Berater-Ausbildung am SySt® Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung (München). In den USA und Europa wurde ich bisher zu Konferenzen sowohl in zeitgeschichtlichem und erinnerungspolitischem Kontext eingeladen, sowie - ausgehend von einem wachsenden Interesse an den philosophischen und theoretischen Grundlagen der Strukturaufstellungsarbeit - in cybernetics-, information- und social cognition Kontexten. Im Sommersemester 2017 nahm ich einen Lehrauftrag an der Universität Witten-Herdecke wahr. Zur Zeit arbeite ich an einer vom Österreichischen Filminstitut geförderten Stoffentwicklung.